kleines Musikgedicht zum Zeitvertreib

Liebe Freunde des Musikverein Auenstein,

leider muss der Probenbetrieb für das Jugendorchester und das große Blasorchester durch die steigenden Zahlen der Coronainfizierten für den Monat November eingestellt werden.

Wir lassen uns davon aber nicht unterkriegen und freuen uns schon jetzt darauf, wenn es wieder los geht.

Damit uns die Zeit nicht zu lange wird, hier ein kleines Musikgedicht:

Das kleine Lied

Ein kleines heiteres Lied bin ich.
Ich zieh’ durch die Lüfte und träume.
Komm, mein Poet, und finde mich
Und bringe mich in Reime.

Dann nimm mich, lieber Musikant,
Und, daß deine Kunst mich verschöne,
Web’ mir ein freundlich schlicht’ Gewand
Und kleide mich in Töne.

Und nun, du sangesfrohe Brust,
Nun laß mich lieblich erklingen,
Und singe mich herzlich, denn du mußt
Mich in die Herzen singen.

Albert Roderich (1846 – 1938), deutscher Dichter und Aphoristiker
(Quelle: aphorismen.de)

Bleiben Sie gesund.

Nadine Weber

Schriftführerin